• Kai Helmich

Ein Frauen Tsunami für die Männerwelt


Wir haben uns die Schuld selber in die Schuhe zu schieben. Generationen haben wir vorbeiziehen lassen wo unsere Männlichkeit, wie soll ich sagen “ach ja, es ist ja nicht so wichtig” totgeschwiegen und unter den Tisch gekehrt wurde. Da das männliche Ego doch zu unbelastbar ist für diese Konfrontation. Ja ein Mann steht und fällt mit seinem Glied.

Unbelastbar nur deswegen weil doch immer noch der Glaube besteht das es kein Training, fachbezogenes Wissen oder andere Möglichkeiten gibt Sexuelles Verhalten zu ändern und somit auch zu verbessern. Die zu tode geschämte menschliche Sexualität sagt einem immer noch, ob Mann oder Frau - mit mir ist etwas nicht ok. Ich bin falsch, kaputt oder einfach nur nicht gut genug. Und das ist nicht veränderbar!


Tja und jetzt im 21. Jahrhundert da sitzt der Haussegen auf einmal schief, obwohl eigentlich nichts weiter vorgefallen ist. Der Orgasmunsgap für jede 10 Jahre in einer Beziehung zeigt in etwa 1040 zu 3 zugunsten der Männerwelt, aber ansonsten ist wirklich nichts weiter vorgefallen.


Wobei man eigentlich auch erwähnen muss das viele, ja ich sage das bewusst, VIELE Frauen sind beim oder durch Intercourse noch gar nicht gekommen. Also ist ja gar nicht so schlimm! 3 Mal einen Orgasmus während oder durch Penetration gehabt zu haben ist doch durchschnittlich nicht schlecht für eine Frau im 21. Jahrhundert.

Wofür Frauen 10 Jahre beanspruchen darfs beim Mann gerne mal 1 oder 2 Tage dauern. Der arme hat ja auch Druck! Vielleicht sogar auch eine Ejakulations Sucht! Sogar ganz bestimmt haben viele Männer heutzutage eine Ejakulations Sucht und verwenden gerne Mal jegliche Frau als Spermabox. Tja, harte Worte aber wenn MANN den Nagel auf den Kopf treffen möchte dann kommt das wohl der Realität sehr nahe!


Mann und, auch Frau stelle sich mal vor, dass jede Ejakulation eines Mannes eine dunkle masculine Energie in die Atmosphäre schleudern würde und jede Frau würde pro Orgasmus eine lichte weibliche Energie in die Atmosphäre versprühen. Wie hell oder besser wie dunkle wäre es jetzt im Jahre 2021?


Die Natur versucht in jedem Akt ein Gleichgewicht, eine Balance herbeizuführen doch die Menschheit, die den Freien Willen als Gottesgeschenk mit in die Wiege gelegt bekommen hat, hat immer noch nicht gelernt wie wir dieses Geschenk auch gleichzeitig als Verantwortung für uns selber und auch füreinander tragen müssen.

Wir erfreuen uns NOCH an der Selbstverantwortung, die Frauen mittlerweile tragen dürfen. Auch ist die Frau heutzutage für Ihren eigenen Orgasmus verantwortlich da kein Mann auf der Welt der Frau einen Orgasmus bereiten kann. Dieser Akt des Orgasmusses zulassens wird nun mal ganz allein von der Frau gesteuert.


Doch wenn erst einmal das Licht die Dunkelheit verbannt, dann werden viele Männer sich wundern warum für sie nicht mehr allzu viel übrig ist, ausser Porno, Masturbation, Prostitution und die weihnachtliche prophylaktische Liebesnacht mit der Ehefrau.

Wenn wir als Männer uns nicht ändern, dann werden die Frauen sich ändern. Und wenn die Frauen von Männerhand (Vibrator Industrie) durch Vibratoren de-sensibilisiert werden dann muss man sich ein sehr gutes Sportfahrwerk zulegen um da noch mithalten zu können. Dann geht es nicht mehr nur noch um wielange sondern mit wie viel Reibung oder Umdrehungen kann man den Erwartungen nachkommen. Eigentlich gar nicht mehr weil meist ein Vibrator nur äusserliche Anwendung findet. Wo bleibt dann die Penetration?


Ich wünsche jedem Mann und jeder Frau das sie ihre PS endlich zusammen, nährend, sicher und authentisch auf die Straße bringen.


Wenn Du/ Ihr Hilfe braucht mit Euren PS dann meldet Euch einfach. Ich freu mich auf Euch: helmichk@gmail.com


Kai


19 views0 comments

Recent Posts

See All